Einbruchschutz

Schützen Sie sich vor Einbrechern und ungebetenen Gästen. Sicherheit kann nicht nur durch technische Systeme gewährleistet werden. Einfache Verhaltensweisen können Ihre Sicherheit erhöhen.


Wir empfehlen Ihnen, zu Ihrer persönlichen und nachbarschaftlichen Sicherheit Vorsichts- und Verhaltensmaßnahmen zum Schutz Ihres Eigentums gegen Einbruch oder direkte persönliche Bedrohung zu treffen.


Anwesenheit bei Abwesenheit vortäuschen
Ihre Wohnung sollte grundsätzlich den Eindruck erwecken, dass jemand zu Hause ist. Lassen Sie Ihren Briefkasten leeren. Nachbarn oder Bekannte können helfen, Rollläden erst nach Einbruch der Dunkelheit herabzulassen und Räume in unregelmäßigen Abständen zu beleuchten. Bewegungsmelder auf den Balkon oder Lampen mit Zeitschaltuhren können ebenfalls die Anwesenheit vortäuschen.
Schließen Sie die Eingangstür immer ab, wenn Sie Ihre Wohnung verlassen. Lassen Sie Fenster nicht gekippt, auch wenn Sie nur kurz weg sind.

Anrufbeantworter abschalten
Bei längerer Abwesenheit schalten Sie Ihren Anrufbeantworter aus. Häufig wird die Abwesenheit durch Klingeln oder Anrufe beobachtet. Wird ein Telefonat weder von Ihnen noch von Ihrem Anrufbeantworter angenommen, kann der Einbrecher sich nie sicher sein, ob vielleicht doch jemand zu Hause ist.

Nachbarschaft
Als bester Einbruchsschutz erweist sich immer ein aufmerksamer Nachbar. Informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihre Abwesenheit. Hinterlassen Sie einen Wohnungsschlüssel oder Rufnummer für den Notfall. Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals außerhalb Ihrer Räume: Einbrecher kennen jedes Versteck!
Informieren Sie uns als Ihren Vermieter über eine längerer Abwesenheit und übergeben Sie uns die Kontaktdaten Ihrer Vertrauensperson für Notfälle.
Achten Sie auf verdächtige Personen und Situationen. Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken. Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage.
Alarmieren Sie bei Hilferufen und dringenden Verdachtsfällen sofort die Polizei.

Haustür geschlossen halten – nicht verschlossen
Schließen Sie immer die Haustür, auch wenn das Haus Sie nur kurz verlassen. Schließen Sie die Haustür bitte nicht zu, um im Notfall den Zutritt für Rettungskräfte nicht zu behindern. Die Haustür ist zudem meist der einzige Rettungsweg, der in Notfällen wie bei einem Brand ungehindert von innen nach außen passierbar sein muss.

Unbekannte und ungebetene Besucher
Wenn Sie Zuhause sind, reagieren Sie immer auf Klingeln, da es sich um den Versuch einer Anwesenheitskontrolle handeln könnte. Aber öffnen Sie auf Klingeln prinzipiell nicht bedenkenlos die Tür. Vergewissern Sie sich über Fenster, Türspion und/oder eine Gegensprechanlage wer an der Tür ist. Ein gesundes Misstrauen ist immer geboten. Erteilen Sie Fremden keine Auskünfte über Nachbarn..
Über Maßnahmen, die von uns organisiert sind, werden Sie von uns schriftlich informiert. Lassen Sie sich bei entsprechenden Anlässen Ausweise zeigen.
Pflegen Sie den Kontakt zu Ihren Nachbarn - dann haben Einbrecher weniger Chancen.